CATEGORIZED AS

5 Tipps für mehr PC-Leistung

Posted on October 14 2016


Hast Du das Gefühl, dass Dein PC mit der Zeit immer langsamer wird? Hier sind ein paar tolle und einfache Tipps, um Deinen Gaming-PC wieder wie brandneu laufen zu lassen.  

Tipp 1: Reinige dein System: CCleaner
CCleaner ist eine populäre Software umd das System zu reinigen. Es erlaubt dem Benutzer temporäre Daten, Caches, Logs und Internet-Daten zu löschen und auch die Windows-Registry aufzuräumen. Zudem bietet CCleaner die Funktionen, Programme gezielt zu löschen und Programmreste zu finden und zu entfernen. Mit der Backup-Funktion musst Du dir keine Sorgen machen, falls ein Fehler auftauchen sollte. CCleaner erklärt jede Funktion ausführlich und warnt auch davor, wenn möglicherweise wichtige Daten gelöscht werden.
Die Software erschien im Jahr 2003 und wird seitdem regelmäßig gepflegt, geupdatet und gewartet. Mit einem sehr benutzerfreundlichen Interface und modernen Funktionen erlaubt CCleaner das einfache und unkomplizierte Reinigen des PC-Systems. Die Vorteile sind mehr Speicherplatz und erhöhte Effizienz.Tip1-ccleaner-v5

Source picture: http://goo.gl/tuSXzd

Tipp 2: OC Genie beschleunigt deinen PC
Das MSI OC Genie ist ein geniale Übertaktungs-Technologie, die dem Benutzer hilft, mit einfachen Mitteln sein System zu beschleunigen. Mit OC Genie sparst Du dir viele komplizierte Schritte und es erlaubt auch Anfängern, die Leistung des Gaming-PC zu optimieren und zu beschleunigen.
Du kannst die PC-Leistung für Gaming oder andere Anwendungen beschleunigen und auch ganz einfach die Frequenz deiner CPU, IPGU und RAM übertakten. MSIs OC Genie gewährleistet im Gegensatz zu anderen Übertaktungs-Werkzeugen die perfekte Balance zwischen Übertaktung und System-Stabilität. Falls Du ein MSI OC- oder Gaming-Mainbard besitzt, das mit einem OC Genie-Knopf ausgestattet ist, dann verpasse nicht die Chance deinem PC den Extra-Schub zu verpassen.Tip2-OC Genie 4

Source picture: http://goo.gl/YGBD7x

Tipp 3: RAMDisk beschleunigt deine Programme
RAMDisk gibt Dir die Möglichkeit, Programme im RAM zu speichern und auszuführen. Doch was bringt das? Wer viel RAM-Speicher besitzt, kann die extrem hohe Geschwindigkeit von DDR4-RAM ausnutzen, damit Programme noch schneller laden und laufen. Im Benchmark sieht man einen gewaltigen Sprung der Lese-und Schreibgeschwindigkeit im Vergleich zu HDD und sogar SSD. Wer zum Beispiel den Cache des Browsers per RAMDisk im RAM speichert, profitiert von noch schneller geladenen Websites und flüssigerem Surfen durch das Internet. Die einzige Voraussetzung ist, mindestens 8 GB RAM, und je mehr desto besser. Tip3-RAMDisk

Benchmark source: http://goo.gl/eox2Kw
RAMDisk wird von MSI schon im BIOS unterstützt. Das ermöglicht das permanente Speichern von Daten durch das Command-Center. Eine virtuelle Festplatte mit RAMDisk zu erstellen bedeutet Geschwindigkeiten, die 20-mal schneller sind als moderne SSDs. Extrem kurze Ladezeiten bei Spielen, Programmen und im Browser, keine Laderuckler oder ähnliche Verzögerungen sind die großen Vorteile von RAMDisk.

 

Tip 4: Reinige dein System: Hardware
Viele Menschen vergessen es, Ihren PC regelmäßig zu reinigen. Durch die Lüftung gelangen große Mengen an Staub und Dreck in den PC. Das kann zu erhöhten Temperaturen ergo niedrigerer Systemleistung führen, weil Lüfter verstauben, Öffnungen verstopfen und Wärmeleiter verschmutzen. Die einfachste Methode den eigenen PC zu reinigen ist mithilfe von Druckluft. Kleine Druckluftdosen sind perfekt um restlos Dreck und Staub von Komponenten und aus dem Gehäuse zu entfernen, denn auch in den hintersten Ecken und zwischen Rillen und Spalten befindet sich Staub. Ebenso wenig muss eine Komponente angefasst werden, wie bei der Reinigung mit einem Tuch, das verhindert versehentliche Beschädigungen.
Wichtig ist auch die Reinigung der Kartenslots und der SATA - und anderer Adapter, weil sich auch dort sehr viel Staub sammeln kann. Diesen kannst Du mit einem Tuch oder weiterhin mit Druckluft reinigen. Wenn der PC-Innenraum staub- und schmutzfrei ist, trägt das zur Langlebigkeit von Komponenten bei und verhindert den Verlust an Systemleistung.Tip4-DustOff

Source picture: http://goo.gl/E5sqdC

Tipp 5: Wärmeleitpaste erneuern
Neben der Reinigung der CPU ist es genauso wichtig, alle 2 Jahre die Wärmeleitpaste zu wechseln. Viele ignorieren das und wechseln sie nie. Das führt zu erhöhten CPU Temperaturen, weil eine alte, lang benutzte Wärmeleitpaste an Leitfähigkeit verliert. Die CPU kann dabei überhitzen und Schaden nehmen.
Manchmal ist es aber sehr schwer, die alte Wärmeleitpaste zu entfernen. Um die CPU nicht zu beschädigen, kann ein Radiergummi oder Wattestäbchen und Reinigungsbenzin/Reinigungsalkohol verwendet werden. Erst wenn die CPU-Oberfläche komplett sauber ist, darf die neue Wärmeleitpaste aufgetragen werden.Tip5-Thermal paste-1

Source picture: http://goo.gl/Uybvi9

BLOG CATEGORIES

RECENT POSTS

RELATED ARTICLES

Article tags

us